Ardenner

Die Ardennen sind ein Gebirge, das sich über Frankreich, Luxemburg und Belgien erstreckt, wobei unsere belgischen Nachbarn den größten Teil dieser Landschaft für sich beanspruchen können. Nach dem bewaldeten Gebirge ist die Kaltblutrasse der Ardenner benannt, die hier seit langer Zeit beheimatet und traditionell gezüchtet wird. Foto: Vassil, Licence: public…

Weiterlesen…

Boulonnais

Dass Kraft und Eleganz keine Gegensätze sein müssen, ist allseits bekannt. Schließlich empfinden wir zum Beispiel auch den Tanz des Boxers um seinen Gegner oder das kraftvolle Schreiten einer Raubkatze als recht elegant. Aber lässt sich die Koexistenz von Kraft und Eleganz auch Kaltblutpferden zuschreiben? Auf jeden Fall! Bei Kaltblutpferden…

Weiterlesen…

Brabanter

Brabanter und Belgisches Kaltblut – das sind gleich zwei Namen für ein und dieselbe Kaltblutpferderasse. Was sich dabei mit vielleicht nur mittelmäßigen Geografiekenntnissen nicht auf Anhieb erschließt, ist, dass auch gleich beide Namen auf den Ursprung der besagten Kaltblutpferde hindeuten. By Steffen Heinz (Caronna 12:27, 26 August 2007 (UTC)) (Own…

Weiterlesen…

Clydesdale

Das Clydesdale ist ein echter Schotte. Dieses optisch und charakterlich äußerst attraktive Kaltblut verdankt seinen Namen dem schottischen Fluss Clyde, der nicht nur in den Top 3 der längsten schottischen Flüsse mitspielen kann, sondern auch dadurch bekannt ist, dass die größte schottische Stadt – Glasgow – an seinen Ufern liegt….

Weiterlesen…

Italienisches Kaltblut

Nicht selten neigt man dazu, das Dolce Vita in Italien mit Eleganz zu verbinden. Vor diesem Hintergrund mag es den einen oder anderen etwas verwundern, dass auch Italien mit einer ganz eigenen Kaltblutpferderasse aufwarten kann, herrscht doch oft die Tendenz vor, Kaltblutpferde auf ihre Widerstandsfähigkeit und Masse zu reduzieren. Das…

Weiterlesen…

Jütländer

Die Bezeichnung Jütland wird in der Regel genutzt, um den Teil Dänemarks zu beschreiben, der sich auf dem Festland befindet und direkt an Deutschland angrenzt. Namensgebend ist diese Regionsbezeichnung auch für eine dänische Kaltblutpferderasse gewesen. Foto: By Malene Thyssen (Own work) [GFDL, CC-BY-SA-3.0 or CC-BY-SA-2.5], via Wikimedia Commons Der Jütländer…

Weiterlesen…

Mecklenburger Kaltblut

Mecklenburg-Vorpommern ist ein Bundesland, das sehr stark agrarisch geprägt ist. Dies war in früheren Zeiten noch stärker der Fall, sodass es nicht verwundert, dass die Region Mecklenburg auch einen Bedarf an leistungsfähigen Arbeitspferden hatte, die Unterstützung bei der Arbeit in der Landwirtschaft versprachen. Da Stärke und Masse bei Arbeitstieren gefragt…

Weiterlesen…

Noriker

Noriker stellen eine Kaltblutrasse dar, die sich großer Beliebtheit und Bekanntheit in Süddeutschland und Österreich erfreut. Um den doch etwas außergewöhnlichen Namen dieser Pferderasse ergründen zu können, sind Lateinkenntnisse sowie historisches Wissen gefragt. Der Name Noriker leitet sich von Noricum ab. Noricum wiederum ist ein Gebiet, das schon vor Christi…

Weiterlesen…

Percheron

Der Percheron gehört neben dem Shire Horse und einigen anderen Kaltblutrassen zu den auffälligsten Kaltblütern. Diese Auffälligkeit resultiert im Vergleich zum Shire Horse, dem größten Pferd der Welt, zwar nicht primär aus einem gigantischen Stockmaß (obwohl auch in dieser Hinsicht viel vom Percheron zu erwarten ist), dennoch aus ebenfalls optischen…

Weiterlesen…

Poitevin

Einen Moment bitte! Handelt es sich bei einem Poitevin nicht eigentlich um einen Hund? Ja und Nein – lautet hier die zunächst wenig zufriedenstellende Antwort. Richtig ist, dass es durchaus eine Jagdhunderasse gibt, die Poitevin genannt wird. Vertreter dieser Hunderasse erinnern optisch ein wenig an den English Foxhound. Es existiert…

Weiterlesen…